Archiv der Kategorie: Aktuelles

Sommerfest 2017

Am 28. Juni fand unser Sommerfest 2017 statt.

Um 16 Uhr begann unser Fest mit einem gemeinsamen Auftakt auf dem vorderen Schulhof. Eine Gruppe von Kindern trommelte rhythmisch und anschließend haben wir gemeinsam im großen Kreis bei fröhlicher Stimmung gesungen. Frau Fuhse hielt eine kurze Begrüßungsrede.

Dann verlagerte sich das Sommerfest auf den hinteren Teil des Schulhofes. Hier hatten die Klassen ihre Spiel- und Bewegungsstationen aufgebaut. Folgende Stationen konnten besucht werden:

Vor dem Neubau wurden Würstchen gegrillt und im Mensabereich des Neubaus konnten Kuchen, Kaffee und Getränke gekauft werden.

Und auch die Kleinsten waren fleißig am Helfen. Früh übt sich!!!

Leider überraschte uns gegen Ende des Sommerfestes ein starker Regenschauer, sodass wir die Stationen abbauen und den restlichen Teil des Festes in den Neubau verlegen mussten.

Ein riesengroßes Dankeschön an all die fleißigen Helferinnen und Helfer, die mit ihrem großen Engagement zum Gelingen des Sommerfestes beigetragen haben.

Wir freuen uns schon auf unser nächstes Sommerfest in zwei Jahren!

Sportfest 2017

Das Sportfest der Eckerkoppel am 31. Mai 2017 war mal wieder ein großes Ereignis. Alle Kinder stellten sich zu Beginn des Festes mit ihren Klassen auf dem Sportplatz auf und tanzten sich warm. Die Erstklässler durften vortanzen und hatten riesigen Spaß dabei.

Nach einer kurzen Ansprache ging es los und die Kinder konnten bei bestem Wetter an den verschiedenen Stationen zeigen, wie gut sie springen, laufen und werfen.

Das Highlight waren am Ende die Staffelläufe. Die ersten Plätze machten die VSKb, 1b und 1c, 2b, 3b und 3c sowie die 4a. Alle Pokale sind in der Vitrine im Kreuzbau zu bewundern.

Die Schüler- Lehrerstaffel gewannen in diesem Jahr die Schülerinnen und Schüler. Alle Kinder jubelten.

Vielen Dank an dieser Stelle an die vielen Helfer und die leckeren Obstspenden!

Wir freuen uns auf das nächste Sportfest im Jahr 2018.

 

Die Internationale Vorbereitungsklasse ist da!

Wir begrüßen ganz herzlich unsere neuen Schülerinnen und Schüler aus der Internationalen Vorbereitungsklasse (IVK)!

Dank des Schulranzen-Projekts 2017 der Stiftung Kinderjahre konnte jedem neuen Kind ein Schulranzen mit Federtasche zum ersten Schultag an der Grundschule Eckerkoppel überreicht werden. Die IVK-Kinder wurden musikalisch in unserer Aula willkommen geheißen.

Ein musikalisches Zusammenkommen und gleich erfolgt die Schulranzenverteilung an die ersten 17 Schulkinder

Wir wünschen allen IVK-Kindern einen erfolgreichen und schönen Start an unserer Schule!

Feriensingen am 19. Mai 2017

Das Feriensingen hat an unserer Schule schon eine lange Tradition!

Am letzten Schultag vor den Maiferien trafen sich in der letzten Stunde alle Kinder und Lehrer in der „Wanne“, um gemeinsam zu singen, zu klatschen und von Ferienplänen zu berichten. Toll, dass die Schulgemeinschaft auf diese Weise immer mehr zusammenwächst!

Endlich konnte das Feriensingen wieder stattfinden!

Durch die Notwendigkeit, das Mittagessen in der alten Pausenhalle auszugeben, konnte es in den letzten Jahren nicht mehr wie gewohnt stattfinden. Umso mehr freuten wir uns, dass nach der Einweihungsfeier im letzten November, nach Adventssingen und Fasching nun auch das Feriensingen Einzug in den Neubau gehalten hat!

Englisches Theater 2017

In diesem Jahr war das Englische Theater Brausepulver mit dem Stück „We are pirates“ zu Besuch an unserer Schule. Schon bei der Vorbereitung wurde deutlich, welch Faszination das Thema „Piraten“ auf die Schülerinnen und Schüler ausübt. Hoch motiviert wurden Englische Seeräuber-Lieder einstudiert und Kapitänsrufe geübt. Als der große Tag gekommen war, schaffte es Frau Frank wieder einmal, die Zuschauer mit ihren Handpuppen zu begeistern und alle Jahrgänge lauschten gespannt dem Piratenabenteuer. Ganz im Sinne des Mitmachtheaters wurden die Zuschauer als Akteure eingebunden und es wurde gemeinsam gesungen, getanzt und gelacht.

 

Sponsorenlauf 2017: Unsere Schüler laufen für einen Kletterpark

In der Kinderkonferenz wurde dieses Jahr einstimmig entschieden, dass sich die Schülerschaft einen Kletterpark für den Schulhof wünscht. Das ausgesuchte Objekt läßt keine Wünsche offen – hat allerdings auch seinen Preis. Dieser soll nun durch die Erlöse aus dem Sponsorenlauf sowie weitere finanzielle Mittel des Fördervereins finanziert werden.
Besondere Wünsche erfordern besondere Maßnahmen und so wurde nicht der Sportplatz, sondern der Kupferteich zum Austragungsort dieser Veranstaltung gewählt.  Alles war bestens vorbereitet.  Die Kinder haben im Vorwege Ihre Laufkarten erhalten, auf denen sie im Verwandten- und Freundeskreis Sponsoren gesucht haben, die bereit waren, für jede gelaufene Runde eine selbst festgelegte Summe zu zahlen. Mit diesen Karten sind sie dann am Donnerstag, 27.04.2017 angetreten.  Der sonst so beschauliche Kupferteich erinnerte damit eher an einen Bienenstock. 320 Kinder in sportlichem Outfit mit bunten Karten auf dem Rücken, Eltern mit bunten Warnwesten, 2 Polizisten und viele Lehrer mit Klassenschildern – das war das Bild, das sich verwunderten Joggern und Radfahrern bot und so manchen Autofahrer in Schrecken versetzte , als die Polizei ihn zum langsamer Fahren ermahnte.  Laute Anfeuerungsrufe ertönten, die Kinder flitzten ihre Runden um den See und immer wieder wurde an einer der 4 Stationen ein Kästchen der bunten Karten angekreuzt. Von „Lauffaulheit“ war keine Spur zu erkennen. Die meisten hatten ein erklärtes Ziel: ihre Laufkarte voll zu bekommen und es ist unfassbar, mit welchem Ehrgeiz und mit welcher Energie gelaufen wurde. Ein Großteil der Schüler hat es tatsächlich geschafft, die maximale Rundenzahl zu erlaufen, manche sind sogar einfach weiter gelaufen. Unsere Schüler waren so motiviert und flink, dass sie nicht einmal die veranschlagte Zeit von 3 Stunden benötigt haben. Der Kupferteich versank nach gut 2 Stunden wieder in seiner allseits bekannten Stille.
Doch still war es in unserer Schule noch lange nicht, denn jetzt begann das große Auszählen der Karten und ab sofort schwärmen die Kinder aus, um das erlaufene Geld bei ihren Sponsoren einzusammeln. Wir sind gespannt, welche Summe erlaufen wurde und hoffen, hiermit den Kletterpark finanzieren zu können. Dieses Projekt ist wieder ein gutes Beispiel dafür, wie wichtig ein enges Zusammenspiel zwischen Schule und Förderverein ist, um den Schulalltag unserer Kinder noch etwas freudiger gestalten zu können.

Zehntellauf 2017

Wir sind beim Hamburger Zehntel-Lauf mitgelaufen!

Am 22.4.2017 waren wir zum dritten Mal beim „Zehntel“ dabei.
25 Kinder unserer Schule haben vorher fleißig trainiert und sind dann mit viel Spaß und Eifer die 4,2195 km gelaufen. Es ging durch das Messegelände, die Hamburger Innenstadt und durch „Planten un Bloomen“.


Es hat allen, die mitgelaufen sind und allen, die angefeuert haben, so viel Spaß gemacht! Die Stimmung an der Strecke war trotz früher Startzeit und kaltem Wetter super, alle waren begeistert und so stolz über die tollen Laufleistungen der Kinder.

In diesem Jahr hat Jaron aus unserer vierten Klasse es geschafft, einen hervorragenden 7. Platz in seiner Altersklasse zu belegen! Wir gratulieren!

Unser Muggelsteinhaus im Neubau: Die Entstehung

Zur Einweihung des Neubaus haben wir uns überlegt, dass wir etwas gestalten wollen, das zu uns als Schule mit GBS am Nachmittag passt und das Leben bei uns widerspiegelt. Etwas, das von allen Schülerinnen und Schülern, dem Lehrer- und GBS-Kollegium gestaltet wird. Etwas, womit sich jeder in unserer Schule identifizieren kann.

In dem „Einweihung-Orga-Team“ haben wir uns fleißig Gedanken gemacht und Überlegungen zur Umsetzung des Vorhabens entwickelt.

Dabei hatten wir viele Ideen für ein Motto und noch viel mehr Ideen für mögliche Umsetzungen. Doch am Ende waren wir uns dann irgendwann doch alle einig und die praktische Arbeit konnte beginnen.

Das Motto sollte nun lauten: „Vielfalt unter einem Dach“. Jede Schülerin, jeder Schüler und das gesamte Kollegium (inklusive GBS) gestaltete einen Glasstein („Muggelstein“) mit Acrylfarbe, welche unsere Schule in ihrer Gesamtheit als bunt, verschieden und vielfältig darstellt. Und darauf sind wir stolz!

Wir haben also gestaltet und gemalt, Längenmaße berechnet, vermessen, Holz und Leisten zugeschnitten, geleimt, geklebt, lackiert, genagelt, gegipst, geputzt und unser ca. 50kg schweres, 1,25m breites und 1,95m hohes „Kunstwerk“ nach wochenlanger Arbeit an der Wand befestigt.

Aber am Ende haben wir festgestellt: Es hat sich gelohnt!

Unser „Muggelsteinhaus“ nach der Anbringung im November 2016